RIETBERGER MÖBELWERKE
Menü
Menü schließen Zurück Zurück zum Hauptmenü

Tischler/-in und Holzmechaniker/-in

Bei den Rietberger Möbelwerken hast du die Möglichkeit, mit verschiedensten Werkstoffen zu arbeiten und interessante Maschinen und Werkzeuge zu führen.

Du arbeitest daran, dass tausende Menschen sich in Ihrem Zuhause wohlfühlen. Denn du produzierst gemeinsam mit den Kollegen in deinem Team Möbelsysteme für ganz individuelle Kundenwünsche und verschiedenste Wohnbereiche.

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Qualifikation: Fachoberschulreife oder
Abschluss der Klasse 10

Berufsschule wöchentlich und in Blockunterrichtsphasen am Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück

Zusätzliche Maschinen- und Oberflächenkurse im Tischler-Bildungszentrum in Rheda-Wiedenbrück

Uns ist es wichtig, dass du während deiner dreijährigen Ausbildung bei uns alle Bereiche in unseren drei Produktionsstandorten in Rietberg und in Oelde/Stromberg kennenlernst. Daher steigst du direkt voll mit ein und kannst deine erfahrenen Kollegen von Anfang an tatkräftig unterstützen.

In unserer modernen Produktion arbeiten alle Abteilungen Hand in Hand. In unserer Teilefertigung lernst du an verschiedenen Anlagen Möbeleinzelteile zu produzieren. Hier erfährst du alles über den Umgang mit computergesteuerten Sägen, Fräsen, Kantenanleimmaschinen und Bohrautomaten.

Anschließend sind die Einzelteile soweit, dass sie lackiert werden können. Auch in diesem Bereich wirst du eingesetzt und erwirbst vielfältige Kenntnisse über unsere verschiedenen Lackieranlagen. Die Bauteile müssen geschliffen, grundiert, lackiert und poliert werden um eine hochwertige Oberfläche zu erzielen.

Anschließend werden die produzierten Einzelteile in unser Montagewerk transportiert. Hier bist du unter anderem damit beschäftigt unsere Möbel aufzubauen und zu kontrollieren bevor sie verpackt und zu unseren Kunden geliefert werden können. Hierfür müssen z.B. Türscharniere, Verbindungsbeschläge und Beleuchtungen vormontiert werden.

Weitere Abteilungen die du kennenlernst sind u.a. das Teilelager, die Qualitätssicherung, die Sonderanfertigung und natürlich auch die Lehrwerkstatt. In der Lehrwerkstatt arbeitest du mit Hobel, Holzhammer und Stecheisen um neben dem Bedienen der großen computergesteuerten Anlagen auch den Umgang mit den klassischen Tischlerwerkzeugen zu erlernen.

Außerdem werden in der Lehrwerkstatt gemeinsame Projekte umgesetzt und darüber hinaus wirst du hier für den praktischen Teil der Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereitet.

Nachdem du alle Abteilungen mehrfach durchlaufen hast, bist du bestens für einen erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung gerüstet.

Wir bieten all unseren Auszubildenden gute Übernahmechancen und würden uns freuen, wenn wir dich im Anschluss an deine Ausbildung weiterhin in unserem Team beschäftigen können.

Arbeiten bei RMW

Werde ich Tischler oder Holzmechaniker?

Wo ist eigentlich der Unterschied? Tischler und Holzmechaniker sind verwandte Berufe, die Auszubildenden gehen in dieselbe Berufsschule und viele Unternehmen bilden beide Berufe parallel aus. Auch wir haben uns dazu entschieden beide Berufe bei den Rietberger Möbelwerken auszubilden, um unseren Bewerbern die freie Wahl zu bieten.

Der Unterschied: Tischler lernen und arbeiten traditionell eher im Handwerk, Holzmechaniker in der Industrie. Zudem gibt es Unterschiede bei den Prüfungsanforderungen.

Hier findest du die Übersicht der Anforderungen der Abschlussprüfung der Tischler/innen und der Holzmechaniker/innen:

Inhalte der Abschlussprüfung der Tischler/innen:

· Zeichnung, Planung und Bau deines ganz individuell entwickelten Gesellenstückes

· Schriftliche Kenntnisprüfung in der Berufsschule · Anfertigen einer Handprobe im Tischlerbildungszentrum

Inhalte der Abschlussprüfung der Holzmechaniker/innen:

· Zeichnung, Planung und Bau eines vorgegebenen Gesellenstückes

· Schriftliche Kenntnisprüfung in der Berufsschule

icon

Chat

MO–FR
9:00–17:00